Schutzkleidung und Reflektoren

Hundekleidung - Schutz und Zierde

Besonders im dunklen Winter sinnvoll
(Foto: tstockphoto - fotolia.de)

Was früher undenkbar gewesen wäre, präsentiert sich heutzutage in Zoofachgeschäften und Hundeboutiquen so trendy, dass mancher Hundebesitzer schwach wird. Die Rede ist von Hundekleidung. Sportliche, peppige oder auch extravagante Pullover in Strick, Baumwolle, Kunst- und Echtleder füllen die Regale. Hundebademäntel und Regencapes ergänzen das schier unerschöpfliche Programm.

Die cleveren Modedesigner der tierischen Outfits machen selbst vor T-Shirts und Overalls nicht Halt. An den entsprechenden Stellen sind diese Kleidungsstücke natürlich mit einer praktischen Öffnung versehen. Schließlich muss „Bello“ noch seinen „Geschäften“ nachgehen können.

Sinn und Unsinn

Hund im Wind am Meer
Hund im Wind am Meer (Foto: Martin Valigursky - fotolia.de)

Die Geister scheiden sich seit Langem am Sinn und Unsinn der Hundekleidung. Waren es anfangs noch eher die kleinen Rassen, die mit einem Pullover ausstaffiert wurden, so ist mittlerweile die modische Bekleidungswelle längst auch auf die großen Hunde übergeschwappt. Nun mag ein jeder darüber denken, was er möchte; Fakt ist aber, dass einige Hunderassen, aufgrund ihrer Züchtung, mit einem extrem dünnen oder kurzen Haarkleid ausgestattet sind. Oftmals fehlt diesen Hunden die wärmende Unterwolle.

Nässe und Kälte machen den Tieren schwer zu schaffen. Aus den Robusthunden von früher sind domestizierte Lebewesen geworden. Viele von ihnen verbringen täglich mehrere Stunden auf dem Sofa oder gut eingebettet im Körbchen vor der Heizung. Winterlichen Temperaturen und herbstlichen Regengüssen sind diese Stubenwölfe oft nicht mehr gewachsen. Die Folge sind nur allzu häufig grippale Infekte. Zudem leiden immer mehr Hundesenioren unter Gelenkerkrankungen oder Arthrose.

Eine wärmende Schutzkleidung trägt dazu bei, diese Tiere beschwerdefrei zu halten. Sicherlich ist es ein wenig schwer nachzuvollziehen, dass einige Hunderassen für Ausstellungszwecke fast kahl geschoren werden und somit der Pullover zum Muss wird. Tatsache ist allerdings, dass sich die Haushunde mehr und mehr an die Lebensgewohnheiten ihrer Menschen angepasst haben. Manch ein Wolf ist im Zuge dieser Entwicklung zur Frostbeule mutiert.

Schutz und Reflektoren

Hunde im Schnee und Natur
Hunde im Schnee und Natur (Foto: mady70 - fotolia.de)

Höchst sinnvoll für abendliche Spaziergänge in der dunklen Herbst- und Wintersaison ist zweifelsohne die Schutzbekleidung für Hunde. Reflektoren und Leuchtstreifen an Sicherheitswesten, Hundemänteln, Geschirren und Halsbändern lassen keinen Vierbeiner im Dunkeln stehen. Aus weiter Ferne schon sind die Hunde für jeden Autofahrer gut sichtbar.

Dieser praktischen und funktionellen Hundebekleidung sollte sich der verantwortungsbewusste Hundehalter nicht verschließen. Sie dient der Sicherheit und kann Mensch und Tier das Leben retten.

Hunde im Netz - Neueste Einträge

Jetzt kostenlos eintragen
  • petshoptoys

    Bei Petshoptoys finden Sie ein umfassendes Sortiment an Tierbedarf, Ti...

  • DoggyBed® - orthopädische Hundebetten

    Ein gesundes Hundebett auch für kleine Hunde: Die orthopädischen Hunde...

    Zum Eintrag

    44534 Lünen, Schützenstr. 32-34

  • Australian Silky Terrier

    Australian Silky Terrier Of Silky's Dream. Kontrollierte Australian Si...